Vom Mikrosystem zum Makrosystem

Fußreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie zählt zu den Ordnungs- und Regulationstherapien.

Alle Organe und Systeme des Menschen sind im Fuß abgebildet und über Reflexe miteinander verbunden. Durch eine spezielle Grifftechnik und Streichungen erzielt man eine bessere Durchblutung der Reflexzonen und ihrer korrespondierenden Organe und Gewebe. Durch diesen therapeutischen Reiz wird die Sauerstoffversorgung optimiert und damit die Stoffwechsellage begünstigt. Die Funktion des Organs wird angeregt, sowie die im Menschen vorhandene Regenerationskraft.

Ergänzt durch die Meridian-Therapie nach Lüth, merima, wird der Energiefluß im körpereigenen Energiesystem harmonisiert.

Diese Reflexzonenarbeiten am Fuß eignen sich zur unterstützenden Behandlung funktioneller Beschwerden des Verdauungs- und Urogenitaltrakts, bei Erkrankungen der Atmungsorgane, bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei Hauterkrankungen, bei statisch-muskulären Fehlformen, bei psychosomatischen Beschwerden, in der Prävention und Rehabilitation und begleitend in Lebensübergängen.

Weitere Informationen finden sie unter www.fussreflex.de

Gebühren

Dauer der Behandlung – 45 Minuten inklusive kurzem Vorgespräch und Nachruhen
Behandlungsintervall – wöchentlich bis zweiwöchentlich
Behandlungsanzahl – insgesamt ca. 6 bis 10 Behandlungen
Kosten – EUR 35,– pro Behandlung